Wald statt Kohle

Media

Mit roter Linie für mehr Klimaschutz

Am Sonntag, den 23. Oktober, wollen wir am Spaziergang durch den Hambacher Wald mit Naturpädagoge Michael Zobel teilnehmen. Zu diesem Protestspaziergang ruft die Bürgerinitiative "Buirer für Buir" auf, die mit vielen Menschen RWE die "Rote Linie" aufzeigen will. Kommt doch auch und unterstützt die Forderung der Buirer, den Rest des Hambacher Waldes südlich der "alten A4-Trasse" nicht für dem Braunkohletagebau Hambach zu opfern.

Greenpeace Aachen und Greenpeace Köln unterstützen die Aktion "Rote Linie", denn wenn wir das 1,5°C-Limit, das im Pariser Klimaschutz-Abkommen beschlossen wurde, ernst nehmen, dann müssen wir in Deutschland bis 2025 aus der Kohleverstromung aussteigen.

Für die gemeinsame Anreise werden wir uns am Sonntag um 10:30 Uhr im Kölner Hbf auf Gleis 11 treffen und mit der S13 nach Buir fahren. Von dort aus laufen wir zum Treffpunkt der Waldführung, die um 12 Uhr beginnt.

Am 23. Oktober wollen wir mit viele Menschen auf der alten Autobahntrasse die "Rote Linie" sichtbar machen. Daher bitte alles mitbringen, was rot ist: rote Kleidung, rote Bänder, rote Tücher, Decken, Mützen, Schals, Luftballons, Stirnbänder, Halstücher... Bringt bitte auch festes Schuhwerk mit :-)

Und hier gehts zum Aufruf der Buirer für Buir.

Tags